Kulturpolitisches Forum für Stuttgart

Damit das Denken die Richtung ändern kann

Posted: Sonntag 22 November 2009 | Author: | Filed under: Art Parade, Artikel, Presse | Tags: , , | 2 Comments »

Spardebatte: Warum nicht mal ganz anders? Einige mögliche und einige unmögliche Auswege aus einer verfahrenen Diskussion
Von Susanne Benda, Stuttgarter Nachrichten, 21.11.209

So sieht die Solidarität der Kulturschaffenden aus: Die Staatsoper, von den für 2010/11 geplanten Kultur-Streichplänen der Stadt Stuttgart nicht betroffen, lädt am Montag die kommunalen Institutionen zu einer Diskussion ins Foyer. Dort wird der “Stuttgarter Appell” verabschiedet, mit dem sich alle gemeinsam gegen die Kürzungen wehren. Zum krönenden Abschluss einer Künstlerprozession am Donnerstag, der ersten Stuttgarter “Art Parade”, wird dem Oberbürgermeister und dem Gemeinderat das Papier überreicht.
[...] »


Kunst kommt von Gunst

Posted: Sonntag 22 November 2009 | Author: | Filed under: Art Parade, Artikel, Presse | Tags: , , | No Comments »

von: Anne Guhlich, Stuttgarter Nachrichten, 20.11.2009

Stuttgart – Fünf Millionen Euro will die Stadt Stuttgart 2010 im Kulturbereich einsparen. Die Kunstszene hat am Donnerstag bei der Art Parade gegen die geplanten Kürzungen demonstriert. An dem Zug durch die Innenstadt beteiligten sich laut Polizei 1500 Menschen. Die Szene erinnert an ein Kostümspektakel: Ein blauer Pilz – so groß etwa wie ein Schäferhund – huscht durch die Menschenmassen. Erst bei genauem Hinsehen, kann man einen Mensch unter dem blauen Pilzhut erkennen. Ein als Giraffe verkleideter Stelzenläufer schreitet herum. Dann legt ein Clown den Zug aus ungefähr 1500 Menschen lahm.
[...] »


Künstler bremsen Verdi aus

Posted: Sonntag 22 November 2009 | Author: | Filed under: Art Parade, Artikel, Presse | Tags: , | 2 Comments »

Von: Inge Jacobs und Jan Ulrich Welke, Stuttgarter Zeitung, 20.11.2009
Stuttgart – Beim Protest gegen die geplanten Kürzungen im städtischen Haushalt haben die Betroffenen am Donnerstag die Qual der Wahl gehabt. Denn statt zu einer gemeinsamen Aktion vor dem Rathaus hatten die Gewerkschaft Verdi und die Organisatoren der “Art Parade” zu zwei konkurrierenden Veranstaltungen in der Innenstadt aufgerufen. “Die Künstler wollten uns nicht dabeihaben”, sagte die Verdi-Mitarbeiterin Christel Meyer zu Berstenhorst. Mit der Dienstleistungsgewerkschaft und ihren Luftballons wollten diese “nichts am Hut haben”. Grund sei das “unterschiedliche Niveau” der Protestaktionen.
[...] »


Tausende Menschen auf der ersten Art Parade in Stuttgart Kulturszene setzt ein unübersehbares Zeichen

Posted: Freitag 20 November 2009 | Author: | Filed under: Art Parade, Artikel | Tags: , , | 1 Comment »

Pressemitteilung der Veranstalter der Artparade/kunst08+

Am gestrigen Donnerstag ging die gesamte Stuttgarter Kulturszene in einer spektakulären
Art Parade gegen die geplanten Kulturkürzungen der Stadt Stuttgart auf die Straße. Es war
die größte derartige Kunstaktion in der Stuttgarter Stadtgeschichte. Mehr als 150
Institutionen aller Kunstgattungen unterstützten die Initiative und schlossen sich dem
bunten Zug aus Künstlern, Musikern, Schau- und Puppenspielern an. Schätzungen gehen
von bis zu 3000 Personen aus, die sich bei der Abschlusskundgebung auf dem Marktplatz
vor dem Rathaus einfanden.
[...] »


Mit Pauken und Trompeten

Posted: Mittwoch 18 November 2009 | Author: | Filed under: Art Parade, Artikel, Presse | Tags: , , , , | 1 Comment »

Spardebatte: Bei ihrem Protestzug setzen Stuttgarts Kulturschaffende auf buntes Selbstbewusstsein
Von:  Nikolai B. Forstbauer, Stuttgarter Nachrichten, 18.11.2009

Und sie bewegt sich doch, die Kulturszene in Stuttgart. Der Protest gegen die geplanten Kürzungen im städtischen Kulturhaushalt findet nicht mehr nur hinter verschlossenen Türen statt. An diesem Donnerstag rufen die Kulturschaffenden zur Art Parade vor das Rathaus auf.
[...] »


Stuttgarter Appell zu den Kürzungen im Kulturbereich

Posted: Dienstag 17 November 2009 | Author: | Filed under: Artikel, Downloads | Tags: , | 3 Comments »

Von: Den Künstlern, Kulturschaffenden und Vertretern der Kulturinstitutionen der Stadt Stuttgart

In einer gemeinsamen Initiative wenden sich die Stuttgarter Kulturinstitutionen zusammen mit Künstlerinnen und Künstlern an die Fraktionen des Gemeinderats, die Verwaltung der Stadt und die Öffentlichkeit. Anlass dafür sind die Kürzungen im Kulturbereich, die dem Gemeinderat für die Haushaltsberatungen 2010/2011 vorgeschlagen wurden. Die Umsetzung dieser Vorschläge wäre mit nachhaltig negativen Konsequenzen für das Stuttgarter Kulturleben verbunden. Dieser Appell formuliert deshalb den dringenden Aufruf, den Kulturbereich, der seit vielen Jahren finanziell geschwächt ist, aus der Spardebatte auszunehmen und in die Kultur und damit in die Zukunft der Gesellschaft dieser Stadt zu investieren. Dies ist auch mit der Forderung verbunden, die Kürzungen im Bereich Soziales und Bildung zurückzunehmen, da diese Bereiche unabdingbar mit einer Gesellschaft verbunden sind, die sich auf ihre kulturellen Wertmaßstäbe beruft.
[...] »


ROUND TABLE zu den geplanten Kürzungen der Stadt Stuttgart im Kulturbereich STUTTGARTER APPELL

Posted: Sonntag 8 November 2009 | Author: | Filed under: Artikel, Kulturpolitik, Termine | Tags: , , , , | 2 Comments »

Einladung
16. November 2009, Foyer Staatsoper Stuttgart, 19 Uhr

Die Württembergischen Staatstheater Stuttgart laden in Solidarität mit den von den städtischen KÜRZUNGEN bedrohten Kulturinstitutionen zu einem ZWEITEN PODIUM bzw. Roundtable in die Staatsoper ein, das mit VertreterInnen aller Sparten an die begonnene kulturpolitische Debatte anknüpfen möchte.
[...] »


Aktuelle Informationen zur ART PARADE

Posted: Samstag 7 November 2009 | Author: | Filed under: Aktivitäten, Art Parade, Artikel, News, Termine | Tags: , , , , , , , | 1 Comment »

AKTION
gegen die geplanten Kürzungen der städtischen Zuschüsse im Kultur-, Bildungs- und Sozialbereich.

VERANSTALTER
Verein Kunst08+

WEBSITE
www.artparade-stuttgart.de

TERMIN
19. November 2009, ab 14 Uhr

TREFFPUNKT

Stuttgart West, Künstlerhaus Stuttgart, Reuchlinstrasse 4b

WEGSTRECKE
Vom Künstlerhaus im Stuttgarter Westen über die Augusten- und Tübinger Straße zum Marktplatz vor dem Rathaus.

KUNDGEBUNG
Auf der Abschlusskundgebung werden um ca. 16.30 Uhr der Kunstwissenschaftler Prof. Beat Wyss und Hans Peter Jahn, künstlerischer Leiter von Musik der Jahrhunderte, sprechen.

STUTTGARTER APPELL
Im Rahmen der ART PARADE wird am Rathaus der STUTTGARTER APPELL verlesen. Dieser formuliert die kulturpolitischen Ziele der Stadt Stuttgart seitens ihrer Kulturakteure sowie deren Forderungen an die Kulturpolitik.
Zur Vorbereitung des STUTTGARTER APPELLS findet ein

ÖFFENTLICHER ROUNDTABEL
am 16. November 2009 um 19 Uhr in der Staatsoper (Foyer) statt.

Im Rahmen dieses Roundtabels soll der Entwurf des STUTTGARTER APPELLS mit allen Kulturakteuren und der Öffentlichkeit diskutiert werden.

ZUR VORBEREITUN DER ARTPARADE
[...] »