Kulturpolitisches Forum für Stuttgart

Gemeinsam sind wir stark

Posted: Donnerstag 8 Oktober 2009 | Author: | Filed under: Artikel, Situation in den Kultureinrichtungen | Tags: , | No Comments »

Von: Hannelore Jouly

Als ehemalige Direktorin der Stadtbücherei und jetzige Vorsitzende des Tägervereins der VHS freue ich mich sehr über die Solidarität in der Kulturszene.
Die Kultur braucht die Bildungseinrichtungen wie Stadtbücherei und VHS, denn hier wird sozusagen Publikum, junges Publikum, auf Teilhabe an Kultur vorbereitet. Als Beispiele nenne ich die kreativen Leseförderprogramme der Stadtbücherei und die Chancen die die VHS durch Nachholen von Bildungsabschlüssen bietet
(Haupt-und Realschulabschluss, Fachhochschulreife und Abitur). Lebenslanges Lernen andererseits ist ohne intensives Auseinandersezten mit Kunst und Kultur weder kreativ noch innovativ.
Sowohl Stadtbücherei wie VHS sind erfahrene und erfolgreiche Partner in der Kooperation mit allen Kultureinrichtungen.
Ich möchte die versammelte Kulturszene anregen, sichtbare und aufsehenerregende Zeichen in die Stadt zu setzen: Ein Netzwerk zieht sich durch die Stadt, ein Tag des kulturellen Schweigens, ein grosses Aufseufzen lässt die Stadt erzittern oder …. und so weiter….
Ich wünsche uns grosse Erfolg
Hannelore Jouly


Für die Ausstellungsmacher wird es eng

Posted: Donnerstag 1 Oktober 2009 | Author: | Filed under: Artikel, Kulturpolitik, Presse | Tags: , , , , , , | 1 Comment »

Die Sparpläne der Stadt Stuttgart bringen viele in Bedrängnis.
von: Michael Werner, Stuttgarter Zeitung, 01.10.2009

Irgendwo ist immer die Grenze. Und die, welche die Stuttgarter Kulturbürgermeisterin Susanne Eisenmann für ihr Kürzungspaket im Kulturbereich festgelegt hat, liegt bei 400 000 Euro. Einrichtungen, die von der Stadt jährlich mindestens mit dieser Summe gefördert werden, müssten in den Jahren 2010 und 2011 mit zehn Prozent weniger städtischem Geld auskommen. Institutionen, die weniger als 400 000 Euro erhalten, sollen um fünf Prozent gekürzt werden. Ausgenommen von den geplanten Kürzungen sind die Staatstheater, das Kunstmuseum sowie die kleineren Theater . Die für den Stuttgarter Kulturhaushalt geforderte jährliche Einsparung von 5 Millionen Euro ist Teil eines städtischen Sparkonzepts, das Einsparungen von insgesamt 50 Millionen Euro vorsieht. [...] »